Traditionelle chinesische Medizin

Als traditionelle chinesische Medizin wird jene Heilkunst bezeichnet, die sich in China seit mehr als 2000 Jahren entwickelt hat.


Die emotionalen, geistigen und körperlichen Aspekte des Menschen werden als Einheit betrachtet. Jede Beschwerde weist auf ein Ungleichgewicht dieser Einheit hin. Aus Sicht der TCM bedeutet dies eine Störung der Lebensenergie Qi, welche in den Leitbahnen, den sogenannten Meridianen fließt. Das Netzwerk dieser Meridiane verbindet nicht nur die Akupunkturpunkte miteinander, sondern auch die Organe und alle anderen Körperstrukturen. Wenn das Qi frei und harmonisch durch den Körper fließt, entsteht Gesundheit und Wohlbefinden.